Zertifizierungen


Logo Zertifizierung


Die MR Fahrschule GmbH ist in folgende Bereichen zertifiziert:

  • Führerschein Klasse C/CE & T & BE
  • beschleunigte Grundqualifikation LKW und Bus
  • Berufskraftfahrerweiterbildung LKW und Bus
  • Gefahrgutlehrgang Basis / Tank / Fortbildung
  • Gabelstapler & Ladekran - Ausbildung
  • Kompetenz- und Eignungsfeststellung
Kontakt

Wenn Sie mehr zu den zertifizierten Maßnahmen erfahren wollen beraten wir Sie gerne!

Unsere Kontaktdaten finden sie hier.

Maßnahmenbeschreibungen

Berufskraftfahrerweiterbildung LKW

BKrFQG – Berufskraftfahrerweiterbildung um den Fahrerqualifizierungsnachweis Schlüsselzahl 95 im Führerschein zu erhalten

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen
  • Lkw- und Busfahrer
  • Mindestalter 21/24 Jahre
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnisklasse B, C1, C
Inhalt:

Spezialwissen LKW

Behandelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer- Qualifikationsverordnung (BKrFQV), die speziell für den Personenverkehr/Güterverkehr von Bedeutung sind.

Im Einzelnen:

  • Ladungssicherung
  • Vorschriften für den Güterverkehr
  • Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle, Schwerpunkt Lkw
  • Einschätzung der Lage bei Notfällen, Schwerpunkt Lkw
  • Verhalten, das zu einem positiven Image des Unternehmen beiträgt
  • Wirtschaftliches Umfeld des Güterverkehrs
  • Fahrpraktische Stunden auf Lkw
Dauer:

je 1 Woche Theorie

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

Beschleunigte Grundqualifikation Umsteiger Bus auf LKW

BKrFQG – Beschleunigte Grundqualifikation um den Fahrerqualifizierungsnachweis Schlüsselzahl 95 im Führerschein zu erhalten

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen
  • Busfahrer, die als Lkw-Fahrer tätig werden möchten
  • Mindestalter 21/24 Jahre
  • Vorbesitz der Fahrerlaubnisklasse B, C1, C oder D
Inhalt:

Spezialwissen LKW

Behandelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer- Qualifikationsverordnung (BKrFQV), die speziell für den Personenverkehr/Güterverkehr von Bedeutung sind.

Im Einzelnen:

  • Ladungssicherung
  • Vorschriften für den Güterverkehr
  • Risiken des Straßenverkehrs und Arbeitsunfälle mit dem Schwerpunkt: Lkw
  • Einschätzung der Lage bei Notfällen, Schwerpunkt Lkw
  • Verhalten, das zu einem positiven Image des Unternehmens beiträgt
  • Wirtschaftliches Umfeld des Güterverkehrs
  • Fahrpraktische Stunden auf Lkw
  • theoretische Prüfung
Dauer:

1 Woche - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer

Inhalt:

Basiswissen Lkw / Bus

Basiswissen Lkw / Bus behandelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer- Qualifikationsverordnung (BKrFQV), die Lkw- und Busfahrer gleichermaßen betreffen und in denen die Verordnung nicht differenziert.

Spezialwissen Bus

Behandelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer- Qualifikationsverordnung (BKrFQV), die speziell für den Personenverkehr / Güterverkehr von Bedeutung sind.

Im Einzelnen:

  • Fahrpraktische Stunden auf Bus
  • Theoretische Prüfung
Dauer:

4 Wochen - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer

Beschleunigte Grundqualifikation LKW

BKrFQG – Beschleunigte Grundqualifikation um den Fahrerqualifizierungsnachweis Schlüsselzahl 95 im Führerschein zu erhalten

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen
  • Mindestalter 18 / 21 Jahre
  • Nachweis der Gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung & augenärztliches Zeugnis oder Gutachten
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Inhalt:

Basiswissen Lkw / Bus

Basiswissen Lkw / Bus behandelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer- Qualifikationsverordnung (BKrFQV), die Lkw- und Busfahrer gleichermaßen betreffen und in denen die Verordnung nicht differenziert.

Spezialwissen LKW

Behandelt alle Kenntnisbereiche der Anlage 1 der Berufskraftfahrer- Qualifikationsverordnung (BKrFQV), die speziell für den Personenverkehr / Güterverkehr von Bedeutung sind.

Im Einzelnen:

  • Unterweisung am Fahrzeug
  • Theoretische Prüfung
Dauer:

4 Wochen - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer

Seminar Gabelstaplerfahrer

Ausbildung zum/zur Gabelstaplerfahrer/in

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Alle Mitarbeiter, die innerhalb der Transportkette mit einem Gabelstapler arbeiten bzw. dies zukünftig beabsichtigen
  • Mindestalter 18 Jahre und gesundheitliche Eignung
Inhalt:
  • Umsichtigeres Fahren hilft Unfallrisiken zu reduzieren
  • Bessere Fahrtechnik hilft Schäden zu vermeiden
  • Grundsätze der Berufsgenossenschaft werden erfüllt
  • schriftliche und praktische Prüfung
Dauer:

4 Tage - Theorie und Praxis

Termin:

siehe Termine

Abschluss:

Personenbezogener Fahrausweis für Flurförderzeuge nach BGG 925

GGVS Basis

Gefahrgut - Erstschulung: Basiskurs

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Kraftfahrer
  • gültige Fahrerlaubnis
Inhalt:
Die Inhalte entsprechen den verbindlichen Vorgaben der Industrie- und Handelskammern.
Sie umfassen folgende Themen:
  • Allgemeine Vorschriften
  • Gefahreneigenschaften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten
  • Umschließungen / Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung mit Übungen zur Abfahrtskontrolle und Ladungssicherung am Fahrzeug über 3,5t
  • Pflichten und Verantwortlichkeiten, Sanktionen
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen mit praktischer Feuerlöschübung
  • schriftliche Prüfung (45 Min.) 
Dauer:

2,5 Tage - Theorie

Termin:

siehe Termine

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer

GGVS Tank

Gefahrgutfahrer – Erstschulung: Aufbaukurs Tanktransport

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Kraftfahrer, die ihre Kompetenz auf Tanktransporte erweitern sollen
  • Basiskurs bereits erfolgreich absolviert
  • Gültige Fahrerlaubnis
Inhalt:
Die Inhalte entsprechen den verbindlichen Vorgaben der Industrie- und Handelskammern.
Sie umfassen folgende tankspezifisch ausgerichtete Themen:
  • Allgemeine Vorschriften
  • Gefahreneigenschaften
  • Dokumentation
  • Fahrzeug- und Beförderungsarten
  • Umschließungen/Ausrüstung
  • Kennzeichnung, Bezettelung und orangefarbene Tafeln
  • Durchführung der Beförderung
  • Maßnahmen nach Unfällen und Zwischenfällen
  • schriftliche Prüfung (45 Min.)
Dauer:

1,5 Tage - Theorie

Termin:

siehe Termine

Abschluss:

Zertifikat der Industrie- und Handelskammer

Kl D mit Vorbesitz Kl. C kürzer 2 Jahre

Erwerb Führerschein Klasse D mit Vorbesitz Führerschein Kl. C nicht länger als 2 Jahren

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen   
  • Mindestalter 24 Jahre
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung & augenärztliches Zeugnis  oder Gutachten
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
  • Vorbesitz der Klasse C
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung
  • Erläuterung des Ausbildungsablaufs
  • Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen von Bussen
  • theoretische und praktischen Prüfung
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklassen D inkl. einmaliger Prüfgebühren
Dauer:

bis zu 3 Monate - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Führerschein der Klasse D

Kl D mit Vorbesitz Kl. C1 kürzer 2 Jahre

Erwerb Führerschein Klasse D mit Vorbesitz Führerschein Kl. C1 nicht länger als 2 Jahren

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen   
  • Mindestalter 24 Jahre
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung & augenärztliches Zeugnis  oder Gutachten
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
  • Vorbesitz Klasse C1 kürzer 2 Jahre
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung, Erläuterung des Ausbildungsablaufs
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen von Bussen
  • theoretische und praktische Prüfung
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklassen D inkl. einmaliger Prüfgebühren
Dauer:

bis zu 3 Monate - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Führerschein der Klasse D

Klasse BE

Erwerb Führerschein Klasse BE

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen   
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Gesundheitliche Eignung
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
  • Vorbesitz der Klasse B
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung, Erläuterung des Ausbildungsablaufs
  • Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen von PKW  mit Anhänger
  • theoretische und praktische Prüfung
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklassen BE inkl. einmaliger Prüfgebühren
Dauer:

bis zu 3 Monate - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Führerschein der Klasse BE

Klasse C mit Vorbeszitz B oder C1

Erwerb Führerschein Klasse C mit Vorbesitz Führerschein Kl. B oder C1

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen   
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung & augenärztliches Zeugnis oder Gutachten
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung, Erläuterung des Ausbildungsablaufs
  • Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen von PKW  mit Anhänger
  • theoretische und praktische Prüfung
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklassen BE inkl. einmaliger Prüfgebühren
Dauer:

bis zu 3 Monate - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Führerschein der Klasse C

Klasse C-CE in einem Ausbildungsgang

Erwerb Führerschein Klasse C/CE in einem Ausbildungsgang

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung und augenärztliches Zeugnis oder Gutachten
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung, Erläuterung des Ausbildungsablaufs
  • Erwerb der „ERSTE HILFE“ – Bescheinigung
  • Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen von schweren LKW (Sattel – oder Gliederzug)
  • theoretische und praktische Prüfung
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklassen C/CE inkl. einmaliger Prüfgebühren
Dauer:

bis zu 3 Monate - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Führerschein der Klassen C/CE

Klasse CE mit Vorbesitz Kl. C

Erwerb Führerschein Klasse CE mit Vorbesitz Führerschein Kl. C

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen   
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung & augenärztliches Zeugnis  oder Gutachten
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung, Erläuterung des Ausbildungsablaufs
  • Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen von schweren LKW (Sattel – oder Gliederzug)
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklassen CE inkl. einmaliger Prüfgebühren
  • theoretische und praktische Prüfung
Dauer:

bis zu 3 Monate - Theorie und Praxis

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Führerschein der Klasse CE

Klasse T

Erwerb Führerschein Klasse T

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren oder eine Ausbildung im Bereich Lohnunternehmen/Landwirtschaft anstreben   
  • Mindestalter 16 Jahre
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung, Erläuterung des Ausbildungsablaufs
  • Erwerb von Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen Traktoren
  • Lehrgang für Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • theoretische und praktische Prüfung
  • Erwerb der Fahrerlaubnisklasse T inkl. einmaliger Prüfgebühren
Dauer:

bis zu 3 Monate -  75 Unterrichtseinheiten

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Führerschein der Klasse T

Kompetenz-/Eignungsfeststellung BKF

Kompetenz-/Eignungsfeststellung zur Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/in

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Arbeitssuchende die sich für den Beruf Bereich Kraftverkehr Berufskraftfahrer interessieren
  • Mindestalter 21 Jahre
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information über den Ablauf, Antragstellung, Feststellung Lese-/Schreibschwäche, Erläuterung des angestrebten Ausbildungsbereichs
  • ärztl. und augenärztl. Untersuchungen
  • Skizzierung und rudimentäre Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zum Führen von schweren LKW
  • Schnupper-Praktikum bei einem Partner des Maschinenrings
  • Abschlussgespräch, mit Auswertung und Eignungsfeststellung
Dauer:

5,5 Tage - Theorie, Praxis und Praktikum

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Empfehlung

Seminar Ladekran

Krantyp- und personenbezogener Kranführerausweis

Zielgruppe / Voraussetzung:
Alle Personen, die Ladekrane bedienen oder bedienen werden.
Mindestalter 18 Jahre.
 
Neben der gesundheitlichen Eignung (besonders räumliches Sehen) ist der Besitz des für den Straßentransport erforderlichen Führerscheins (mind. Klasse C) notwendig.
Inhalt:
  • Gesetzliche Vorschriften und Vorgaben der Berufsgenossenschaft
  • Unfallverhütungsvorschriften, Bedienungsvorschriften
  • Sicherheitsregeln, persönliche Schutzausrüstungen
  • Bauarten und Baugruppen von Lkw-Ladekranen
  • Sicherheitseinrichtungen an Lkw-Ladekranen
  • Umgang mit Lasten, Arbeit mit Traglasttabellen
  • Einweisung/Handzeichengebung
  • Krantransport, Kranaufstellung und -abstützung, Unterbauung
  • Anforderungen an die Kranabnahme und -prüfung
  • Pflege- und Wartung, Sichtkontrollen und Funktionsproben
  • Verhalten bei Störungen
  • Praktische Übungen
  • Theorieprüfung und praktischer Einzeltest
Dauer:

4 Tage - Theorie und Praxis

Termin:

siehe Termine

Abschluss:

Krantyp- und personenbezogener Kranführerausweis

Praktikum

Praktikum bei der MR Fahrschule GmbH

Zielgruppe / Voraussetzung:
  • Teilnahme an einer weiteren Maßnahmen aus dem Konzept Fahrzeugführung inkl. Be- und entladen
  • Leistungsbezug nach SGB II oder III
  • Berufskraftfahrer - Arbeitssuchende die sich im Bereich Kraftverkehr umorientieren wollen
  • Mindestalter 21 Jahre
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung -ärztliche Bescheinigung und augenärztliches Zeugnis oder Gutachten
  • keine nennenswerten Eintragungen im Verkehrszentralregister (KBA)
Inhalt:
  • Beratungsgespräch mit Information und Unterstützung zu behördlicher Antragstellung,
  • Praktische Erfahrung sammeln:
    • in einer Werkstatt: Kontrollieren, Warten und Pflegen der Fahrzeuge, Aufgaben in der Werkstatt
    • bei einem Partner (Spedition) am und auf dem Fahrzeug
Dauer:

3 Monate -> 12 Wochen

Termin:

individueller Einstieg nach Beratung und Absprache

Abschluss:

Durch das Praktikum werden intensive praktische Erfahrungen gesammelt die das vermitteln des Bewerbers erleichtern.